Garten im Kreis Kleve teilweise neu mitgestaltet

Einer unserer studentischen Gartenpfleger hat bei der teilweisen Neugestaltung eines Gartens nahe Kleve mitgeholfen.

IMG_20160521_150255

Im linken Bereich wurde ein Lorbeer-Hecke entfernt und Buchsen gepflanzt und im hinteren Bereich wurde das Beet zu einem Hochbeet erweitert.


Dabei wurden im linken Bereich des Gartens neun Wurzeln einer Lorbeer-Hecke ausgegraben. In den Streifen wurden anschließend Buchsbäume eingepflanzt und der Boden mit Kies bedeckt sowie ein kleiner Gartenbrunnen installiert. Für den Brunnen wurde ein Loch gegraben (ca. 0,5 m tief und 0,5 m im Durchmesser) und die Abdeckung ebenfalls mit Kies bedeckt, um die Technik komplett zu verbergen und den Brunnen stilvoll erscheinen zu lassen.

Buchsbäume sind zum Beispiel bei Garten-Schlüter erhältlich.

Bild zu News über Neugestaltung von Hecke in NRW KalkarBild zu News über Neugestaltung von Hecke in NRW KalkarBild zu News über Neugestaltung von Garten in NRW KalkarBild zu News über Neugestaltung von Garten in NRW KalkarBild zu News über Neugestaltung von Garten in NRW KalkarBild zu News über Bau von Springbrunnen in NRW Kalkar


Im hinteren Bereich wurde das bisherige Beet etwas vergrößert und als Hochbeet angelegt. Dafür wurden die aktuellen Pflanzen ausgegraben, die Abgrenzungssteine wurden entsorgt, Gabionen wurden aufgebaut und mit Steinen gefüllt und die neue Fläche wurde mit Erde aufgefüllt. Die Fläche hinter den Gabionen wurde mit undurchlässigem Flies ausgelegt, damit von dort nichts durch die Gabionen wachsen kann. Anschließend wurden die bisherigen Pflanzen zurückgepflanzt und ein Abstandsstreifen zum besseren Rasen mähen vor den Gabionen angelegt.

Bild zu News über Bau von Gabionen in NRW KalkarBild zu News über Neugestaltung von Garten in NRW KalkarBild zu News über Neugestaltung von Garten in NRW KalkarBild zu News über Neugestaltung von Garten in NRW KalkarBild zu News über Bau von Gabionen in NRW Kalkar